Home » Hochstatt Spielt Verruckt by Ernest Zederbauer
Hochstatt Spielt Verruckt Ernest Zederbauer

Hochstatt Spielt Verruckt

Ernest Zederbauer

Published February 1st 2013
ISBN : 9783990077269
Paperback
300 pages
Enter the sum

 About the Book 

Gern truge ich eine Maske und wurde mit Begeisterung meinen Namen andern. (Stendhal) Angesichts der Irrungen und Wirrungen, der Heiligkeit und Scheinheiligkeit und all den ungesunden Auswuchsen an Moral und Scheinmoral wurde es nicht verwundern, wennMoreGern truge ich eine Maske und wurde mit Begeisterung meinen Namen andern. (Stendhal) Angesichts der Irrungen und Wirrungen, der Heiligkeit und Scheinheiligkeit und all den ungesunden Auswuchsen an Moral und Scheinmoral wurde es nicht verwundern, wenn auch mancher Hochstatter so denken wurde wie einst der grosse Stendhal. Ein Wunder ist geschehen - doch ist es wirklich eines? Zweifel machen sich breit, die Person betreffend. Warum muss es gerade dieser sein, dieser Nichtsnutz, dieser Saufer, diese Eiterbeule der Hochstatter Gesellschaft? Sollte der liebe Herrgott wahrhaftig an diesem Sunder Gefallen gefunden haben? Ganz Hochstatt spielt verruckt, das biedere Landvolk spaltet sich auf in Glaubige und Unglaubige und es kommt zu burgerkriegsahnlichen Unruhen vor dem Krankenhaus in dem der Seher von Hochstatt im Delirium liegt. Doch wie so manches in Hochstatt geschieht auch dies mit einem Lacheln im Knopfloch und ladt auf der Kampfstatte lediglich zerbrochene Brillen, Gehstocke und Regenschirme zuruck. Ernest Zederbauer, geboren 1947 in Unserfrau bei Weitra. Spenglermeister und Installateur, Gemeinderat, Mitglied der Buhne Weitra und des Gemischten Chores, Aktivist in zahlreichen Vereinen, bestens vertraut mit dem Zusammenleben, den Sitten und Gebrauchen der Kleinstadt. Mit dem vorliegenden Band schliesst die HOCHSTATT-Trilogie uber zwischenmenschliche Verstrickungen im Gaukelspiel des Lebens. Fazit: Hochstatt ist uberal