Home » Jesus: Ein Versuch Zu Begreifen by Joachim Ringleben
Jesus: Ein Versuch Zu Begreifen Joachim Ringleben

Jesus: Ein Versuch Zu Begreifen

Joachim Ringleben

Published December 31st 2008
ISBN : 9783161497704
Hardcover
680 pages
Enter the sum

 About the Book 

English summary: In a close exegetical reference to the Gospel of Mark, with the addition of the Sermon on the Mount, the Lords Prayer and the Beatitudes (Matthew), Joachim Ringleben develops a systematic-theological understanding of Jesus pathMoreEnglish summary: In a close exegetical reference to the Gospel of Mark, with the addition of the Sermon on the Mount, the Lords Prayer and the Beatitudes (Matthew), Joachim Ringleben develops a systematic-theological understanding of Jesus path from baptism to the passion. In this work, Jesus special relationship to God becomes the hermeneutic key to a new understanding of God as a God of the Son. The author shows that, from the perspective of theology, Jesus relationship to God can be seen as the place in which God reveals himself and finds himself. In doing so, the author provides new possibilities for dogmatic Christology. German description: In engem exegetischen Anschluss an das Markusevangelium - erganzt durch Bergpredigt, Vaterunser und Seligpreisungen (Mt) - erarbeitet Joachim Ringleben ein systematisch-theologisches Verstandnis von Jesu Weg von der Taufe bis zur Passion. Dabei finden Jesu Sohnesbewusstsein, seine Reich-Gottes-Verkundigung, sein Verhaltnis zum Alten Testament, die Heilungen, sein Gebet und seine Gleichnisse sowie seine Selbstverortung zwischen Schopfung und Eschatologie (mit Ausblick auf die Auferstehung) besondere Berucksichtigung.Joachim Ringleben stellt drei systematische Hauptthesen auf und stellt deren Ergebnisse dar: Jesu sprachlich vermitteltes Selbstverstandnis dient der Erschliessung seines Gottesbewusstseins und fuhrt zu einer radikalen Neufassung des uberlieferten Gottesgedankens. In der Perspektive von Gott als dem Gott des Sohnes wird Gottes Verhaltnis zu diesem Menschen systematisch nachvollziehbar. Und schliesslich lasst sich Jesu Gottesverhaltnis theologisch als der Ort begreifen, an dem Gott sich selber hervorbringt und zu sich kommt. Damit eroffnet der Autor eine neue Anschlussmoglichkeit fur die dogmatische Christologie.